Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unter den Einflüssen des beginnenden 21. Jahrhunderts unterliegt auch der veterinärmedizinische Sektor aktuell einem kontinuierlichen Wandel. Im Fokus stehen dabei nicht mehr nur die Arbeitsbedingungen und Lebenszufriedenheit der Tierärzteschaft („Work-Life-Balance"), sondern auch der Einfluss alternativer Geschäftsmodelle zu den klassischen privaten Praxen und Kliniken und der Einzug der Digitalisierung.

Im Rahmen meiner Abschlussarbeit im berufsbegleitenden Studium „Master of Business Administration“ an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, betreut von Prof. Dr. Mario Glowik, soll eine umfassende Analyse zur Entwicklung des veterinärmedizinischen Sektors im 21. Jahrhundert erfolgen. Hierbei sollen insbesondere die oben genannten Entwicklungen und Ihre Einflüsse auf die Tätigkeit der praktizierenden Tierärzte/innen untersucht werden. Ziel der Arbeit ist es einen Überblick über den aktuellen Stand der Tiermedizin zu geben, diesen ins Verhältnis zu bereits erfolgten Umfragen zu Arbeitsbedingungen und Jobzufriedenheit (Friedrich, 2006; Kersebohm 2016) zu setzen und Hypothesen bzw. Handlungsempfehlungen zur weiteren Entwicklung zu erarbeiten. Als selbst seit einigen Jahren praktizierende Tierärztin liegt mir eine positive Entwicklung unseres Berufsstandes sehr am Herzen  daher bitte ich um Ihre Mithilfe!

Im Folgenden finden Sie den Online-Fragebogen, der etwa 70 Fragen beinhaltet. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert circa 30 Minuten und ist auch auf Mobilgeräten problemlos möglich. Bitte füllen Sie diesen nur einmal, möglichst vollständig und nur wenn Sie derzeit praktizierende/r Tierarzt/in sind, aus. Sofern Sie mehrere Arbeitsstellen innehaben, beziehen Sie sich bei der Beantwortung der Fragen bitte auf Ihre Hauptarbeitsstelle. Einige Fragen klingen ähnlich, sind jedoch nicht identisch. Vermeintliche Dopplungen kommen durch die unterschiedlichen statistischen Auswertungen zustande, bitte füllen Sie deshalb jede Frage aus. Der Fragebogen ist bis einschließlich 31.10.2020 verfügbar.

Die Erhebung und Nutzung der Informationen erfolgt im Einklang mit der aktuellen EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) sowie dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Alle Daten werden zugriffssicher gespeichert, ausschließlich für den Zweck der Studie ausgewertet und nur anonymisiert veröffentlicht. Durch das Ausfüllen dieser Umfrage stimmen Sie zu, dass die Informationen zu den angegebenen Zwecken genutzt werden dürfen.

In diesem Sinne danke ich Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung.
Beste Grüße,

Tierärztin Susann Ruhland

Allgemeine Angaben (Abschnitt 1/6)

Im Folgenden werden Sie gebeten einige allgemeine Angaben zu machen. 
Was ist Ihr Geschlecht?
Wann sind Sie geboren?
Wie viele Kinder (unter 18 Jahren) leben in Ihrem Haushalt?
Wann haben Sie Ihre tierärztliche Approbation erhalten?
Wie lang sind Sie bereits als praktizierende/r Tierarzt/in tätig?

Bitte summieren Sie hier die tatsächliche Arbeitszeit (ohne eventuelle Unterbrechungen).
Haben Sie eine weitere Qualifikation (postgraduale Weiterbildung)?
In welcher Form sind Sie tierärztlich tätig?
Wo arbeiten Sie?
Handelt es sich bei Ihrer Arbeitsstelle um eine tierärztliche Klinik?
In welchem Bundesland arbeiten Sie?
Wo befindet sich Ihr Arbeitsort?
Seit wie vielen Jahren arbeiten Sie in der aktuellen Praxis/Klinik?
Welche Form hat Ihr Arbeitsverhältnis?
Welche Tiere werden in Ihrer Praxis/Klinik behandelt?
Besitzt die Praxis/Klinik eine Weiterbildungsermächtigung?
Arbeits- und Lebenszufriedenheit (Abschnitt 2/6)

Im Folgenden finden Sie eine Reihe von positiven und negativen Aussagen. Bitte geben Sie für jede dieser Aussagen an, inwiefern diese auf Ihre aktuelle Position bzw. die angegebenen Aspekte Ihres Jobs zutreffen.
Meine Tätigkeiten ... 

Denken Sie bitte an die Tätigkeiten, die Sie regelmäßig während Ihrer täglichen Arbeit ausführen. Wie gut beschreiben die folgenden Aussagen Ihre Tätigkeiten? 
Meine Arbeit als praktizierende/r Tierarzt/in ...

Denken Sie bitte an alle Aspekte der tierärztlichen Tätigkeit (Patientenbetreuung, Besitzerkommunikation, Arbeitszeiten, Teamdynamik, ...). 
Meine Entwicklungsmöglichkeiten ...

Denken Sie bitte an Ihre aktuellen Möglichkeiten und Chancen, sich in Ihrem Job/Ihrer derzeitigen Position weiterzuentwickeln (horizontal) und/oder verantwortungsvollere Aufgaben zu übernehmen (vertikal). Wie gut beschreiben die folgenden Aussagen Ihre Entwicklungsmöglichkeiten? 
Meine Vergütung ...

Denken Sie bitte an Ihre aktuelle Vergütung inklusive aller Zuschläge und Zuschüsse. Wie gut beschreiben die folgenden Aussagen Ihre Vergütung?
Meine Arbeitszeiten sind ...

Denken Sie bitte an Ihre aktuellen Arbeitszeiten inklusive Überstunden, Bereitschaftsdienste, Rufbereitschaft, Sonn - und Feiertagsdienste und Nachtarbeit. Wie gut beschrieben die folgenden Aussagen Ihre Arbeitszeiten?
Alles in allem ist mein aktueller Job ...

Wie gut beschreiben die folgenden Aussagen Ihre momentane Tätigkeit? 
Welche Charakteristika Ihres Arbeitsplatzes sind Ihnen prinzipiell wichtig? 

Bitte denken Sie bei der Beantwortung dieser Frage an alle Eigenschaften die Ihnen in Bezug auf Ihren Arbeitsplatz grundsätzlich am Herzen liegen. 
Im Folgenden werden Ihnen einige Fragen zu Ihrer Zufriedenheit in Teilaspekten sowie Ihrem Leben insgesamt gestellt. 
Wie zufrieden sind Sie ...

Wie zufrieden sind Sie mit den folgenden Bereichen Ihres Lebens? 
Welche der folgenden privaten Unterstützungsmöglichkeiten nehmen Sie in Anspruch?

Bitte wählen Sie alle zutreffenden Antworten aus, Mehrfachantworten sind möglich. 
Wie sehr stimmen Sie mit den folgenden Aussagen zu Ihrer Zufriedenheit überein?
Wie viele Tage bzw. Wochen haben Sie im letzten Jahr krankheitsbedingt nicht gearbeitet? 

Bitte wählen Sie die am besten zutreffende Spanne.
Arbeitszeit (Abschnitt 3/6)

Im Folgenden werden Sie gebeten einige Angaben zu Ihren Arbeitsbedingungen zu machen. 

Da die Arbeitszeiten variieren können, denken Sie beim Ausfüllen bitte an eine durchschnittliche Arbeitswoche bzw. einen durchschnittlichen Arbeitstag. 
Wie ist Ihre vertraglich vereinbarte wöchentliche Arbeitszeit?
Wie erfolgt die Arbeitszeiterfassung in Ihrer Praxis/Klinik?
Erfassen Sie Ihre eigene Arbeitszeit?
Wie viel beabsichtigen Sie pro Woche insgesamt (inklusive aktiver Bereitschaftsdienste, exklusive passiver Rufbereitschaft) zu arbeiten? 

Bitte denken Sie bei der Beantwortung der Fragen an Ihre durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitsstunden. 
Wie viel beabsichtigen Sie pro Woche insgesamt (inklusive aktiver Bereitschaftsdienste, exklusive passiver Rufbereitschaft) zu arbeiten? 

Bitte denken Sie bei der Beantwortung der Fragen an Ihre durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitsstunden. 
Wie hoch ist Ihre tatsächliche durchschnittliche Arbeitszeit pro Woche?
Welchen prozentualen Anteil Ihrer Arbeitszeit verbringen Sie mit Verwaltungsaufgaben wie betriebswirtschaftlichen Tätigkeiten und gesetzlich geforderte Dokumentation?
Arbeiten Sie samstags in einer regulären Sprechstunde?
An wie vielen Sonntagen arbeiten Sie im Monat?

Bitte rechnen Sie Inklusive Anwesenheitsbereitschaft, aber exklusive Rufbereitschaft.
Wie nehmen Sie am Notdienst in Ihrer Praxis/Klinik teil?

Bitte denken Sie bei der Beantwortung dieser Frage daran, dass bei der Anwesenheitsbereitschaft ein ständiger Aufenthalt am Arbeitsort erforderlich ist, wohingegen während der Rufbereitschaft der Aufenthalt im privaten Umfeld erfolgen kann und nur im Notfall die Arbeit in der Praxis/Klinik/bei dem Patienten aufgenommen wird.
Wie viele Tage im Monat arbeiten Sie nachts (zwischen 23.00 - 06.00 Uhr)?

Bitte rechnen Sie Inklusive Anwesenheitsbereitschaft, aber exklusive Rufbereitschaft.
Bekommen Sie Freizeitausgleich für geleistete Überstunden (ohne Notdienst)?
Bekommen Sie Freizeitausgleich für geleisteten Notdienst?
Wie viele Werktage Erholungsurlaub stehen Ihnen nach vertraglicher Vereinbarung pro Jahr zu?
Wie viele Tage Erholungsurlaub nehmen Sie sich pro Jahr?
Vergütung (Abschnitt 4/6)

Im Folgenden werden Sie gebeten einige Angaben zu Ihrer Arbeitsvergütung zu machen. 
Wie hoch ist Ihr durchschnittlicher Bruttojahresverdienst? 

Bitte geben Sie Ihren Bruttoverdienst an, d.h. Lohn oder Gehalt vor Abzug der Steuern und Sozialversicherung und inklusive Sondervergütungen (z.B. 13. Monatsgehalt, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, Gewinnbeteiligung).
Welches durchschnittliche Bruttojahresgehalt zahlen Sie sich selbst aus? 

Bitte geben Sie Ihren Bruttoverdienst an, d.h. Lohn oder Gehalt vor Abzug der Steuern und Sozialversicherung und inklusive Sondervergütungen (z.B. 13. Monatsgehalt, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, Gewinnbeteiligung)
Wie viele Lohnerhöhungen haben Sie bereits erhalten? 
Gibt es in Ihrer Praxis/Klinik Sondervergütungen wie Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld oder Tankgutscheine? 
Werden Weiterbildungskosten in Ihrer Praxis/Klinik vom Arbeitgeber übernommen?
Wie viel Prozent des Haushaltseinkommens macht Ihr Einkommen aus tierärztlicher Tätigkeit aus?
Besteht in Ihrer Praxis/Klink die Möglichkeit einer betrieblichen Altersvorsorge?
Digitalisierung (Abschnitt 5/6)

Im Folgenden werden Sie gebeten einige Einschätzungen im Hinblick auf den Einfluss der Digitalisierung in der Veterinärmedizin zu geben. 
Welche Praxissoftware benutzen Sie?
Sind alle Geräte/Softwaretools in Ihrer Praxis adäquat vernetzt?

Bitte denken Sie hier insbesondere an die Übertragung von Daten von den einzelnen Geräten (wie beispielsweise Blutbilder, Ultraschall-/Röntgenaufnahmen).
Wie oft bestehen in Ihrer Praxis/Klinik IT-Probleme, die die tägliche Arbeit erschweren?

Bitte wählen Sie die am besten zutreffende Häufigkeit.
Die Digitalisierung der Tiermedizin ...

Bitte geben Sie an inwieweit Sie mit den folgenden Aussagen übereinstimmen. 
Wie sehen Sie das Potenzial von Apps/Onlinediensten, die Tierbesitzer im Alltag unterstützen, beispielsweise durch Medikamentenerinnerungen, Ernährungstipps oder Krankentagebücher?

Bitte geben Sie an inwieweit Sie mit den folgenden Aussagen übereinstimmen. 
Für wie sinnvoll halten Sie die Nutzung von Apps/Onlinediensten für die folgenden Anwendungsfälle?

Bitte geben Sie an wie Sie den folgenden Diensten für Patientenbesitzer gegenüberstehen.
Welche Möglichkeiten für die Terminvergabe bestehen in Ihrer Praxis?

Bitte wählen Sie alle zutreffenden Antworten aus, Mehrfachantworten sind möglich. 
Die Nutzung einer Online-Sprechstunde ...

Bitte geben Sie an, inwieweit Sie mit den folgenden Aussagen übereinstimmen. 
Eine bessere Vernetzung tierärztlicher Praxen/Kliniken durch die Digitalisierung ...

Bitte geben Sie an, inwieweit Sie mit den folgenden Aussagen übereinstimmen. 
Wie erfolgt die Dienstplanung in Ihrer Praxis/Klink?
Haben Sie von außerhalb der Praxis Zugriff auf Praxisdaten wie Dienstplan, Terminkalender und Patientenakten?

Bitte denken Sie hier sowohl an dienstliche Telefone, Tablets oder Laptops als auch den Zugriff über eigene Geräte.
Haben Sie in Ihrer Praxis/Klinik Zugriff auf Leistungsdaten (z.B. erzielter Umsatz, durchschnittliche Dauer bestimmter Standardbehandlungen)?
Werden diese Leistungsdaten in Ihrer Praxis/Klinik analysiert bzw. evaluiert?
Wie stehen Sie der Nutzung folgender digitaler Dienste in Ihrer Praxis/Klinik gegenüber?

Bitte stellen Sie sich bei jedem Dienst kurz vor, wie dieser Ihren Alltag verändern würde.
Arbeitsumfeld (Abschnitt 6/6)

Im Folgenden werden Sie gebeten einige Angaben zu Ihrem Arbeitsumfeld zu machen. 
Wie viele Mitarbeiter sind in Ihrer Praxis/Klinik insgesamt tätig? 

Bitte denken Sie bei der Beantwortung dieser Frage sowohl an alle tierärztlichen als auch nicht-tierärztlichen (z.B. TFA) Mitarbeiter. 
Welchen Anteil aller Mitarbeiter stellen Tierärzte?
Bei welchen der folgenden Tätigkeiten wird das Personal Ihrer Praxis/Klinik von externen Dienstleistern unterstützt?

Bitte wählen Sie alle zutreffenden Antworten aus, Mehrfachantworten sind möglich. Mitarbeiter einer übergeordneten Praxis-/Klinikkette oder eines Dachverbands sind hier als extern einzuordnen.
Wie schätzen Sie die folgenden perspektivischen Möglichkeiten für Ihre Praxis/Klinik ein?

Bitte bedenken Sie hierbei unter anderem die mögliche administrative Entlastung, beispielsweise hinsichtlich Buchhaltung, IT oder Marketing.
Meinen Kollegen gegenüber bin ich ...

Denken Sie bitte insbesondere an die tägliche Zusammenarbeit.
In meinem Arbeitsalltag bin ich ...

Denken Sie bitte insbesondere an die Zusammenarbeit mit Ihren Kollegen und Vorgesetzten.
Als Vorgesetzte/r ...
Meine Arbeitskollegen sind ...

Denken Sie bitte sowohl an tierärztliche als auch nicht tierärztliche Kollegen mit denen Sie regelmäßig zusammenarbeiten. Wie gut beschreiben die folgenden Aussagen Ihre Arbeitskollegen? 
Mein/e höchste/r/n Vorgesetzte/r/n ist/sind...

Denken Sie bitte an den/die Praxis-/Klinikinhaber/in. Wie gut beschreiben die folgenden Aussagen Ihre/n Vorgesetzte/n? 
Meine Mitarbeiter/innen sind...
Wie stehen Sie zu Schulungen/Coaching zum Thema Führungskompetenz?

Denken Sie hier bitte insbesondere an Aspekte wie Mitarbeiterführung, organisatorische Prozesse, Teamdynamik und die Einführung von Veränderungen.
Wie schätzen Sie die Führungskompetenz Ihres höchsten Vorgesetzten ein?

Denken Sie bitte an den/die Praxis-/Klinikinhaber/in und Aspekte wie Mitarbeiterführung, organisatorische Prozesse, Teamdynamik und die Einführung von Veränderungen.
Welche der folgenden Termine zur Entwicklung von Team und Individuum finden in Ihrer Praxis/Klinik statt?

Denken Sie bitte sowohl an die fachliche als auch persönliche Weiterentwicklung.
Inwieweit könnte Ihr Team von den folgenden extern angeleiteten Maßnahmen profitieren?

Denken Sie bitte insbesondere an Dynamik und Stimmung im Team.